• Silke & Thomas Kothe-Papst

Die Raunächte sind vorbei - das Neue beginnt

Die Raunächte, die besondere Zeit zwischen der Zeit, ist nun vorbei.

Ich hoffe, dass diese Nächte dir Frieden gebracht haben und Du dir näher gekommen bist und dort verweilen kannst.

Dazu lädt dich auch die jetzige Zeitqualität des Steinbocks ein.

In dieser Zeitspanne kommt das Licht wieder hinein in unser Tun und Sein. Aus der Dunkelheit treten wir hinein in das Licht. Nehmen neulich Licht in uns auf. Werden durchlichtet und können so auch dieses Jahr wieder neu, einen bis dahin dunklen Fleck erkennen und ihn zur Auflösung bringen.

Die Steinbock-Zeit ist die höchste Zeit im Jahr, die Zeit in der wir dem Himmel am nächsten sind.


Schauen wir auf den Steinbock, so sehen wir das einzige Tier das an Felswänden, hoch oben grasen und leben kann. Es braucht Vertrauen um in diesen Höhen zu sein. Bergsteiger sagen, dass sie in diesen Höhen Gott am nächsten sind.


In der Steinbock-Zeit können wir vermehrt mit unserem Sein in Verbindung treten. Mit dem Göttlichen kommunizieren, ein Band zum Hohen Selbst, dem Schutzengel oder Anderem knüpfen. Auch das Vertrauen gelingt uns deutlich leichter als zu anderer Zeit. Sei es das Vertrauen ins uns selber, in die Belange der Zeit oder andere Wesen.


Die Herausforderung dieser Zeit liegt wohl darin den Staub, die Verkrustung, und anderes Unangenehme auch im Licht erkennen zu wollen. Um es durch Annahme in die Verwandlung und Erlösung zu überführen. Erst dann ist der Wandlungsweg wieder ein Stück mehr in das Bewusstsein, die Freiheit, den Frieden und die Leichtigkeit vollbracht.


Werfen wir einen Blick zur TCM, der Traditionell Chinesischen Medizin, so finden wir auch hier die Licht bringende Wendezeit mit dem Beginn des Winters. Der Winter steht im Bezug zu dem Organsystem der Blase/Niere und bringt das Thema der Angst Huckepack mit. Das Dunkel (Angst in verschiedensten Formen) auflösen, indem Licht darauf geworfen wird ist für Körper und Seele gleichermaßen heilsam. In welcher Form auch immer das Licht geworfen wird, es bring angenehme Veränderung!

Die Nieren versorgen und bedienen die verschiedensten Organe mit der benötigten Energie. Durch gezielte Hinwendung zu dem in der Schwäche befindlichen Organ, sowie Stärkung des selbigen, ermöglichen wir den Nieren und dem dazu gehörigen, energetischen Meridiansystem das Energieniveau wieder zu heben.

Befindet sich dein Nierensystem in einem Energiemangel so erlebst du dies z.B. als Dauermüdigkeit, vermehrter Ängstlichkeit und/oder Traurigkeit, Knochenschmerzen, sog. Winterdepression, Mangel an Konzentration und Merkfähigkeit, und vieles Mehr. Durch die energetische Verbindungen kontrollieren das Nieren/Blasensystem die Knochen, das zentrale Nervensystem (Gehirn), die Zähne, Kopfhaare, das Gehör und die Ohren.

Eine schwache Nierenenergie führt z.B. zu Bronchitis, Lungenentzündung oder anderen Atemwegserkrankungen. Zu Schwindel, Ohrgeräusche, Unfruchtbarkeit und Anderem.

Die Nieren sind ein paariges Organ und weisen uns damit auch den Weg zum Thema der Beziehungen und des Miteinanders.

Möchtest du dich in deinem Selbst, deiner Seele-Körper-Geist Einheit stärken oder ein Körpersymptom beim Ausheilen unterstützen mag einer meiner praktischen Tipps dir eventuell hilfreich sein.

  • Mache ein warmes Fußbad. Dies führt den Nieren Energie zu und nimmt gleichzeitig Überflüssiges aus dem Körper. Da unsere Füße die Hilfsnieren des Körpers sind, erleben wir recht schnell Entlastung und Zuversicht. Dein Körper freut sich über den Zusatz von Basensalz wie z.B Meine Base. Reibe anschließend Kupfersalbe rot (Wala) auf die Nierenzone und/oder auf die Füße.

  • Sorge für Entsäuerung und führe deinem Organsystem ein stärkendes Mittel zu, wie z.B. das Solunat Nr. 16, Ceres Nieren-Blasen Komplex oder Vergleichbares.

  • Hast du Freude daran, dich in der Ernährung zu unterstützen, so wirst du in der TCM Ernährung nach den 5 Elementen fündig.

  • Blau und Schwarz sind die Farben des Nieren-Blasensystems. Trage sie jetzt häufiger.

  • Begib dich in das bewusste Atmen. In das bewusste und langsam immer tiefer werdende Atmen oder lerne eine Atemtherapie kennen.

_______________________

Wie der ein oder andere schon vermutet hat bin ich (Silke) der Hauptakteur im Schreiben des Newsletters gewesen. Thomas wird sich dort nun auch ein wenig mehr einbringen und ist Derjenige für alles rund um das Thema der Gestaltung von Text und mehr. Weiterhin beschäftigt er sich mit dem auffinden einer Möglichkeit zum Einteilen des Newsletters in Kategorien.

So wird es dir möglich, sofort zu erkennen ob der Newsletter eines deiner Interessengebiet beinhaltet.

Darüber hinaus beginnt Thomas demnächst mit einer Reihe über Feng-Shui & Geobiologie mit grundlegenden Informationen und praktischen Tipps sowie des Lernweges den er selber gegangen ist. Diese Beiträge findet Ihr auf unserem Blog und auf Thomas Facebook/Instagram. Wir informieren euch über den Beginn.

In mir wachsen auch einige neue Ideen, die noch keine Kontur haben. Wenn dies ausgeschöpft ist, freue ich mich es mit euch teilen zu dürfen.

Unsere Workshops bringen wir mit dem astrologischen Jahr, das im Widder beginnt, ins Leben.


Wir wünschen dir ein lichtvolles, friedvolles 2022 im Zeichen des WIR und des Miteinanders.

Herzlichen Dank für deine Verbundenheit mit uns.

Danke für deine Zeit, die du aufwendest um diese Zeilen zu lesen.

Mögen die Zeilen segensreich in dir weiter wirken.

Silke und Thomas

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen